Verhandlungsbericht 17/18-4

 

Aus der Schulpflege: Mai 2018 bis Juli 2018

 

Berichtsperiode

In der Berichtsperiode Mai bis Juli fanden drei Schulpflegesitzungen statt.

 

Schuljahr 2017/18; Mitarbeiterbeurteilung

Die Oberstufenschulpflege nimmt Kenntnis von drei weiteren guten bis sehr guten Gesamtbeurteilungen

und freut sich, dass die Lehrpersonen weiterhin an unserer Schule unterrichten werden.

Ein Dank geht an den Schulleiter und das Beurteilungsteam für die professionelle Arbeit.

 

Unbezahlter Urlaub für eine Lehrperson

Die Oberstufenschulpflege genehmigt das Gesuch um unbezahlten Urlaub für einen J+S-Leiter-

Kurs im Fachbereich Bergsteigen.

 

Externe Schulungen im Schuljahr 2018/19

Die Oberstufenschulpflege genehmigt die weitere externe Schulung von mehreren Schülern

aufgrund der Standortgespräche und der Einschätzung durch den Schulpsychologischen Dienst

Dielsdorf. Infolge Eintritt ins Oberstufenschulalter im August 2018 ist die Oberstufenschule von

drei neuen externen Schulungen betroffen.

 

Externe Schüler an der Oberstufe

Die Oberstufenschulpflege genehmigt die Schulung von externen Schülern auch im nächsten

Schuljahr und wird das Schulgeld entsprechend verrechnen.

 

Nutzung des Tennisplatzes

Die Oberstufenschule konnte mit dem Tennisclub Stadel eine Vereinbarung aushandeln, welche

den Lehrpersonen erlaubt, während des Sportunterrichts mit der Klasse auch den Tennisplatz

zu nutzen. Die Oberstufenschulpflege einigt sich auf eine finanzielle Entschädigung und bedankt

sich für das Entgegenkommen.

 

Richtlinien Medien

Primar- und Oberstufe Stadel haben die Richtlinien Medien angepasst. Das Papier gilt für Angestellte,

Behörde und Dritte gemäss den geltenden Datenschutzrichtlinien.

 

Zeiterfassung Schuljahr 2017/18

Die Mitarbeitergespräche im April werden erstmals zeigen, wie die Zeiterfassung in den verschiedenen

Bereichen aussieht und ob die Berechnungen der Pensen übereinstimmen.

 

Umweltschutz; Radonmessungen in Schulen

Die Baudirektion informiert, dass aufgrund der revidierten Strahlenschutzverordnung des Bundes

innerhalb der nächsten Jahre in allen öffentlichen und privaten Schulen und Kindergärten

Radonmessungen durchgeführt werden müssen. Radon ist ein radioaktives Gas, das natürlicherweise

im Boden vorkommt. Es kann sich in Gebäuden ansammeln und zerfällt dort in

ebenfalls radioaktive Folgeprodukte weiter. Werden diese kleinsten Partikel in hohen Konzentrationen

und über einen langen Zeitraum eingeatmet, kann dies zu Lungenkrebs führen. Die

Radonmessungen werden regionsweise und zeitlich gestaffelt über fünf Jahre durchgeführt. Im

Jahr 2021sind die Bezirke Dielsdorf, Bülach und Andelfingen an der Reihe.

 

Musikschule Dielsdorf; Klavierexpertise

Die im Auftrag der Musikschule Dielsdorf in allen Schulhäusern durchgeführte Expertise sämtlicher

Tasteninstrumente hat ergeben, dass der Flügel und das Klavier der Oberstufe den geforderten

Standard für einen Musikunterricht in Stadel erfüllen.

 

Gemeinsame Schulsozialarbeit; Kündigung

Die Oberstufenschule nimmt Kenntnis von der Kündigung der Schulsozialarbeiterin der Primarschule

Weiach per 31. Juli 2018. Die Fachleitung wird zusammen mit den zuständigen Personen

aus Weiach die Stellenbesetzung planen und organisieren.

 

Schulprogramm 2018/19; Projektpläne

Die Oberstufenschulpflege genehmigt die vorliegenden Projektpläne für das Schulprogramm

2018/19. Bearbeitet und umgesetzt werden die Themen Lehrplan 21, Berufswahlkonzept,

Weiterentwicklung Schulorganisation, Dossierverwaltung, Präventionskonzept sowie Auswirkungen

der integrativen Ausrichtung.

 

Kostengutsprache für Psychotherapie

Aufgrund von Abklärungen und der Empfehlung der Schulpsychologin übernimmt die Oberstufenschule

die Kosten für zwei Psychotherapien.

 

Pensenerhöhung IT-Verantwortlicher

Mit der Einführung des Lehrplans 21 ab Schuljahr 2018/19 für die Primarstufe bis und mit 5.

Klasse und ab 2019/20 für die 6. Klasse sowie die Oberstufe erhält der Bereich der Informatik

mit dem neuen Fach Medien- und Informatik ein neues Gewicht. Die Anzahl der Geräte,

welche der Informatikspezialist betreut, ist von knapp 150 seit Einführung der Verwaltungssoftware

im April 2016 auf mittlerweile über 270 ab neuem Schuljahr angestiegen. Die Oberstufenschulpflege

bewilligt deshalb die Pensenerhöhung des IT-Verantwortlichen auf 100 % für

die Anstellung an der Primar- und Oberstufenschule ab 1. August 2018.

 

Jahresrechnung 2017; Bericht über die finanztechnische Prüfung

Die Oberstufenschulpflege genehmigt den umfassenden Bericht der finanztechnischen Prüfung

durch die Revisionsstelle. Die Rechnungslegung 2017 erfolgte nach den kantonalen Bestimmungen

und alle wesentlichen Bilanzierungsgrundsätze wurden stetig angewandt. Buchhaltung

und Jahresrechnung sind sauber geführt.

 

Kostengutsprache für Kunst- und Sportschulen

Gemäss den Vorgaben des Kantons hat die Oberstufenschulpflege drei Gesuche um einen Beitrag

an die Kosten für den Besuch von Kunst- und Sportschulen ab Schuljahr 2018/19 geprüft.

In zwei Fällen leistet die Oberstufe einen Beitrag an das Schulgeld.

 

Alarmierung

Mit dem Einbau von Lautsprechern in allen Schulzimmern ist es jetzt möglich, via Telefon jedes

einzelne Zimmer anzuwählen und bei einem Notfall die im Raum Anwesenden gezielt zu informieren.

 

Neue Richtlinien Datenschutz

Die Oberstufenschulpflege prüft, zusammen mit der Schulleitung und den Lehrpersonen, den

zukünftigen Umgang mit den digitalen Medien. Die Verschärfung der neuen Richtlinien hat zur

Folge, dass Klassenchats über den Messenger-Dienst WhatsApp nicht mehr erlaubt sind, da

das Mindestalter für die Nutzer auf 16 Jahre angehoben wurde.

 

Zahngutscheine

Der schulzahnärztliche Dienst teilt mit, dass nach einer Tarifrevision die Gutscheinpauschale im

Schuljahr 2018/19 noch bei CHF 65 bleibt, dass aber für die Röntgenbilder neu CHF 38.40

statt CHF 33.10 budgetiert werden müssen. Der Dienst macht darauf aufmerksam, dass ab

2019/20 vermutlich auch die Untersuchungspauschale erhöht wird. Sämtliche Schülerinnen

und Schüler der Oberstufe werden nach den Sommerferien den entsprechenden Gutschein für

den jährlichen Zahnuntersuch erhalten.

 

Zu- und Wegzüge

Nach zwei angekündigten Wegzügen von Schülern auf Ende Schuljahr planen fünf Familien

den Umzug in eine unserer Kreisgemeinde während der Sommerferien. Für die Zuzüge aus Italien

und Deutschland muss die Einstufung genau und mangels Deutschkenntnisse auch extern

geprüft werden.

 

Ausbildung zur schulischen Heilpädagogin an der HfH Zürich

Die Oberstufenschule übernimmt das Semestergeld von zwei Lehrpersonen, welche im September

mit der Ausbildung zur schulischen Heilpädagogin an der HfH in Zürich starten. Das

Pensum an der Oberstufe konnte so organisiert werden, dass die berufsbegleitende Ausbildung

möglich ist.

 

Visitation des Bezirksrates 2018

Gemäss Beschluss vom 19. Juni 2018 nimmt der Bezirksrat in Anerkennung und unter Verdankung

der von Behörden und Personal geleisteten Dienste Kenntnis vom Ergebnis seiner Visitation

am 31. Mai 2018. Der Bezirksrat konnte eine ordnungsgemässe Gesch.ftsführung feststellen,

die zu keinen besonderen Bemerkungen Anlass gibt.

 

Logopädietherapie

Für drei neue Oberstufenschüler ab Schuljahr 2018/19 wird die Logopädietherapie verlängert

und die Kosten von der Oberstufenschule übernommen.

 

Unbezahlter Urlaub nach Mutterschaft

Die Oberstufenschulpflege genehmigt ein Gesuch um unbezahlten Urlaub nach dem Mutterschaftsurlaub.

Die Lehrperson wird mit Beginn des 2. Semesters Ende Januar mit einem reduzierten

Pensum wieder unterrichten.

 

Absenz einer Lehrperson infolge Hospitalisation

Infolge Hospitalisation einer Lehrperson musste der Unterricht auf die anderen Lehrpersonen

verteilt und ein Vikariat bis zu den Sommerferien eingerichtet werden. Die Eltern wurden informiert.

 

Mittagstisch

Die Richtlinien Mittagstisch wurden von der Primarschule zusammen mit der Oberstufe überarbeitet

und in Kraft gesetzt.

 

Musikschule Zürcher Unterland

Ab Beginn Schuljahr 2018/19 werden die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Dielsdorf

von der Musikschule Zürcher Unterland betreut. Die Oberstufe wird weiterhin mit einem

Delegierten/einer Delegierten an den Versammlungen in Bülach vertreten sein.

 

Schulgemeindeversammlung vom 27. Juni 2018

Die Schulgemeindeversammlung hat sämtlichen Anträgen der Oberstufenschulpflege zugestimmt.

Die Jahresrechnung 2017 mit einem Ertragsüberschuss von CHF 1‘351‘758.86 wurde

genehmigt und die Oberstufenschulgemeinde wird beim Übergang auf das neue Rechnungsmodell

HRM2 auf den 1. Januar 2019 eine Neubewertung des gesamten Verwaltungsvermögens

vornehmen. Gebührenverordnung, Entschädigungsverordnung und Personalverordnung

wurden einstimmig genehmigt und treten ab 1. August 2018 in Kraft. Die Beschlüsse wurden

publiziert.

 

Vollziehungsbestimmungen zur Personalverordnung

Die Oberstufenschulpflege hat nach der Genehmigung der Personalverordnung durch die

Schulgemeindeversammlung auch die dazugehörigen Vollziehungsbestimmungen genehmigt.

 

Neue Legislatur 2018/19

Cécile Heller, Neerach, und Christian Seegmüller, Weiach haben als Gäste die letzte Schulpflegesitzung

der Legislatur 2014-2018 besucht und werden ihr Amt per 1. Juli 2018 antreten.

Die Arbeit der zurücktretenden Karin Brüngger, Weiach, und Daniel Haab, Stadel, werden

beim Schulschlussessen gewürdigt. Ressortverteilung und Zuständigkeiten der Behörde 2018-

2022 werden auf der Homepage aufgeschaltet.

 

 

Die Behörde wünscht eine schöne Sommerpause 2018.